Save the date: 31. Deutsche Schmerz- und Palliativtag 2020.
Wegen des Umbaus im Congress Center der Messe Frankfurt vom 26.-28.03.2020 in den Rheingoldhallen in Mainz.

Individualisierung statt Standardisierung

Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag
07. bis 09. März 2019 | Frankfurt

Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag wird 30!

Hier können Sie sich Ihre Teilnahmebescheinigung 2019 herunterladen und ausdrucken!

   

Drei Jahrzehnte Engagement in der Schmerzversorgung – auf diesen beeindruckenden Zeitraum blickt die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) beim diesjährigen Schmerz- und Palliativtag in Frankfurt zurück und wirft gleichzeitig einen Blick nach vorne.

Passend zum diesjährigen Motto „Individualisierung statt Standardisierung“ stellen Experten moderne Behandlungskonzepte vor, die den Schmerzpatienten mit seinen individuellen Bedürfnissen in den Fokus rücken: Präsentiert werden aktuelle DGS-Praxisleitlinien und ein dazu erstellte DGS-Thesenpapier, das zur aktuellen evidenzbasierten Therapie und den Leitlinien Stellung nimmt.

Erstmals in diesem Jahr: der „Thementag Kopfschmerz“, für den der DGS-Vorstand die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG) als Partner gewinnen konnte. Zahlreiche Veranstaltungen und Curricula widmen sich den verschiedenen Kopfschmerz-Ausprägungen von Spannungs- über Clusterkopfschmerz bis zu Migräne.

Wir laden Ärzte, Apotheker, Physiotherapeuten und andere medizinische Berufsgruppen vom 07. bis 09. März 2019 in Frankfurt herzlich dazu ein, sich bei den zahlreichen Veranstaltungen fortzubilden und neue praxisrelevante Erkenntnisse aus der Schmerzmedizin zu diskutieren.

Einen Überblick über das wissenschaftliche Programm finden Sie hier im interaktiven Sitzungsplaner mit den jeweiligen Tagesübersichten und Informationen zu den einzelnen Sitzungen.

Wir freuen uns auf Sie!
Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V.

Ehrenpreis für DSL­Vizepräsidentin Birgitta Gibson
Auszeichnung für Verbesserung der gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen in der Schmerzversorgung 

DGS Ehrenpreisträgerin GibsonFrankfurt, 08. März 2019 – Frau Birgitta Gibson ist mit dem diesjährigen Ehrenpreis des DEUTSCHEN SCHMERZPREIS – Deutscher Förderpreis für Schmerzforschung und Schmerztherapie ausgezeichnet worden. Der Preis wurde am 8. März 2019 im Rahmen des 30. Deutschen Schmerz- und Palliativtags in Frankfurt am Main überreicht. Sie erhält die Auszeichnung für ihr Engagement um die Verbesserung der gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen der Versorgung chronisch schmerzkranker Menschen.

PDF Icon Schmerz DGS_Schmerztag_Ehrenpreis_2019_Gibson.pdf

Schmerzpreis für Forschung zur adaptiven lmmunantwort bei chronischen Schmerzen
PD Dr. med. Jens Michael Heyn und PD Dr. med. Benjamin Luchting ausgezeichnet

DGS Schmerzpreis 2019Frankfurt, 08. März 2019 – Für ihre Forschung zum Zusammenhang zwischen chronischen Schmerzen und der adaptiven lmmunantwort sind die beiden Münchner Ärzte PD Dr. med. Jens Michael Heyn und PD Dr. med. Benjamin Luchting mit dem diesjährigen DEUTSCHEN SCHMERZPREIS – Deutscher Förderpreis für Schmerzforschung und Schmerztherapie im Rahmen des 30. Deutschen Schmerz- und Palliativtages in Frankfurt am Main ausgezeichnet worden. Der Förderpreis in Höhe von 5.000 € wurde erstmals ohne kommerzielle Unterstützung der pharmazeutischen Industrie gemeinsam von der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e. V. (DGS) und der Deutschen Schmerzliga e. V. (DSL) gestiftet.

PDF Icon Schmerz DGS_Schmerztag_Schmerzpreis_2019.pdf

Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) hat über ihren Partner esanum im Rahmen einer Webcast-Dokumentation per Video und Ton Vorträge aufgezeichnet. Interessierte haben die Möglichkeit, sich die Kongressbeiträge während oder nach dem Kongress anzusehen.

Für DGS-Mitglieder sind die Vorträge im Mitgliederbereich einsehbar sowie unter https://esanum.de/dgs19

Die Fortbildungsveranstaltung ist produkt- und dienstleistungsneutral. Interessenkonflikte des Veranstalters sowie der wissenschaftlichen Leitung bestehen nicht, Interessenkonflikte der Referenten sind uns keine bekannt gegeben worden.
Transparenzkodex - Der Deutsche Schmerz- und Palliativtag 2019

Thementag 2019: Kopfschmerzversorgung in DeutschlandDeutsche Migräne-und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG)

Für die Ausgestaltung des Programms zum „Thementag Kopfschmerz“ konnte die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) die Deutsche Migräne-und Kopfschmerzgesellschaft e.V. (DMKG) als kompetenten Partner gewinnen. Die Curricula und der Thementag bilden den Auftakt für zukünftig fest eingeplante Kongress-Themenschwerpunkte.

Das Online-Netzwerk esanum GmbH ist Digitalpartner des Schmerz- und Palliativtages 2019.

esanum GmbH

Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) beabsichtigt über ihren Partner esanum im Rahmen einer Webcast-Dokumentation per Video und Ton Vorträge aufzuzeichnen und zu veröffentlichen. Interessierte haben die Möglichkeit, sich die Kongressbeiträge während oder nach dem Kongress anzusehen. Das Angebot beinhaltet jeweils die Folien und den O-Ton der Referenten, soweit diese der Veröffentlichung zugestimmt haben.
Aufgezeichnet werden alle Seminare, die am Donnerstag, 07.03.2019 und Freitag, 08.03.2019 in den Räumen „Harmonie“, „Fantasie 1+2“ und „Illusion 1+2“ stattfinden. Veröffentlicht werden die Vorträge nur, wenn die Genehmigung der jeweiligen Referenten erteilt wurde.

Außerdem wird esanum am Freitag, 08.03.2019 eine journalistische Berichterstattung in Form des Kongress-TV mit dem Medizinkorrespondenten Dr. Christoph Specht erstellen, die ebenfalls über die unten genannten Plattformen abrufbar sein werden.

Die DGS bietet dadurch zusammen mit ihrem Digitalpartner esanum eine umfangreiche Dokumentation und Berichterstattung des Deutschen Schmerz- und Palliativtags 2019 unter esanum.de/dgs19 sowie unter www.schmerz-und-palliativtag.de an.

 

Tag des Fachpersonals

Eine Sonderveranstaltung des Deutschen Schmerz – und Palliativtag 2019
Im Congress Center Messe Frankfurt
Samstag, 09.03.2019, 08.45 - 16:00 Uhr

Sehr geehrtes Fachpersonal,

in der Betreuung und Versorgung chronischer Schmerzpatienten übernehmen Sie als medizinisches Fachpersonal eine wichtige Funktion, in der Sie nicht nur den Arzt entlasten und unterstützen, sondern auch eine wichtige Bezugsperson für die Patienten sind.

Als Bindeglied zwischen Ärzten und Patienten besitzen Sie besondere Kenntnisse und Fähigkeiten, die für die Umsetzung eines effektiven Schmerzmanagements sehr wichtig sind. Die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. möchte Sie in Ihrer Rolle unterstützen und bietet Ihnen Fortbildungsmöglichkeiten, bei denen Sie Ihre Kenntnisse auffrischen und erweitern können.

Nach dem Erfolg des letzten ‚Tag des Fachpersonals‘ folgt nun der zweite ‚Tag des Fachpersonals‘ am 09.03.2019 als Parallelveranstaltung zum Deutschen Schmerz - und Palliativtag 2019.

Wir haben wieder hochaktuelle Themen rund um den Praxisalltag für Sie ausgesucht.
Hier ein erster Einblick in das Programm:

PDF Icon Schmerz Das detaillierte Programm finden Sie hier.Registrierung für beruflich Pflegende (RbP)

Diese Fortbildungsveranstaltung wird bei der Registrierung für beruflich Pflegende (RbP) anerkannt.

Bonus für DGS Algesiologische Fachassistenten/innen: Mit Teilnahme am Tag des Fachpersonals können Sie die die Rezertifizierung für 2019 nachholen.

Preis: € 50,00 pro Teilnehmer/in

Hier geht es zur Anmeldung!

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Silvia Petig per E-Mail unter: info@dgschmerzmedizin.de
oder telefonisch unter der Tel. 030 856 2188 40 zur Verfügung.

 

Reanimationskurs

Eine Fortbildungsveranstaltung für medizinisches Fachpersonal im Rahmen des Deutschen Schmerz – und Palliativtag 2019 im Congress Center Messe Frankfurt, Freitag, 08.03.2019, 16.45 - 20:00 Uhr

Ein Reanimationskurs für medizinisches Fachpersonal, in dem das richtige Handeln in verschiedenen Notfallsituationen, speziell in der Reanimation, gelehrt und geübt werden.

Sie können den Tag des Fachpersonals und den Reanimationskurs einzeln oder zum Sonderpreis als Kombi-Ticket buchen. Hier geht es zur Anmeldung

 

Ausführliche Informationen für Patienten finden Sie auf den Seiten der Patientenorganisation Deutsche Schmerzliga unter: www.schmerzliga.de.